WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Freitag, 16 Dezember 2016 08:07

Warum schneit es Weihnachten so selten?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Warum schneit es Weihnachten so selten? - 1.0 out of 5 based on 2 votes
verschneite Winterlandschaft verschneite Winterlandschaft © Edler von Rabenstein - Fotolia.com

Jedes Kind wartet im Dezember darauf, dass es ordentlich schneit! Wie soll sonst der Weihnachtsmann zum Weihnachtsfest mit seinem Schlitten die Geschenke bringen? Doch warum schneit es bei uns an Weihnachten so selten?

Nicht nur Kinder wünschen sich weiße Weihnachten, sondern auch die meisten Erwachsenen. Denn eine weiß verschneite Landschaft macht das Weihnachtsfest so richtig schön!
Doch leider ist es bei uns in Mitteleuropa so, dass es pünktlich zu Weihnachten so mild wird, dass es gar nicht schneien kann, oder der letzte vielleicht noch liegende Schnee der letzten Wochen einfach wegtaut. Das ist doch nicht schön, oder?

Hoch- und Tiefdruckgebiete bestimmen unser Wetter

Damit es bei uns knackig kalt wird und es richtig schneien kann, dass der Schnee auch liegen bleibt, muss kalte Luft aus Russland oder aus Skandinavien zu uns nach Deutschland strömen. Das passiert aber nur, wenn die Wetterlage aus Hoch- und Tiefdruckgebieten das auch zulässt.

Wie Du hier in diesem Artikel nachlesen kannst, sind Hoch- und Tiefdruckgebiete für Wind und Luftströmungen verantwortlich. Der Wind kreist bei einem Hochdruckgebiet bei uns auf der Nordhalbkugel der Erde mit dem Uhrzeigersinn um das Zentrum des Hochdruckgebietes herum.
winter mit schneeBei einem Tiefdruckgebiet ist es genau andersherum, der Wind kreist entgegen des Uhrzeigersinns um das Zentrum des Tiefdruckgebietes. Damit es bei uns in Deutschland im Winter richtig kalt wird, muss die Luft aus nordlichen oder nordöstlichen Richtungen zu uns hereinströmen. Damit das passiert, muss über Südeuropa ein Tiefdruckgebiet liegen und Nordeuropa muss tiefen Luftdruck haben (siehe Grafik rechts). Ist das der Fall, spricht man von Sibirienkälte oder von skandinavischer Kaltluft, die zu uns einströmt. Die Folge: Kälte und Schnee bis ins Flachland. 

Für Weihnachten ohne Schnee sorgt ein Tiefdruckgebiet über Nordeuropa

winter ohne schneeLeider ist es aber ab Mitte Dezember oftmals so, dass die Wetterlage bei uns in Europa genau andersherum besteht: Das Hochdruckgebiet liegt über Südeuropa und über Nordeuropa liegt ein Tiefdruckgebiet.
Was dann passiert, kannst Du auf der Grafik links sehen: milde Luft aus Richtung Westen wird nach Deutschland gelenkt. Die Luft aus Richtung Westen ist auch im Winter mild, weil sie direkt vom Antlantik kommt, wo das Wasser die Luftmassen "aufwärmt". Und daran sind wiederum die Meeresströmungen Schuld. Der warme Golfstrom sorgt dafür, dass das Wasser auch im Winter im nordöstlichen Atlantik nicht richtig auskühlen kann.

  Nur etwa aller 7 Jahre ist es so, dass um die Weihnachtszeit das Hochdruckgebiet über Nordeuropa liegt und in Südeuropa tiefer Luftdruck herrscht. Dann wird es bei uns knackig kalt. Wenn dann noch richtig viele Wolken da sind, dann schneit es bis ins Flachland und alle Leute können sich über weiße Weihnachten freuen.

Wenn Du mehr über die Entstehung des Winterwetters wissen möchtest, dann klicke hier!

Gelesen 594 mal Letzte Änderung am Freitag, 16 Dezember 2016 10:42

Schreibe einen Kommentar

Du hast eine Anregung oder eine Ergänzung zu dieser Antwort? Dann hinterlasse sie hier! Bitte keine Fake-Kommentare - Danke!