Um Dir das beste Nutzererlebnis auf dieser Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies. Es werden dabei nur Cookies verwendet, die für die einwandfreie Funktion dieser Webseite notwendig sind. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert und keine Daten weitergegeben.

WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Freitag, 27 Juni 2014 00:00

Warum brennen Brennnesseln?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(0 Stimmen)
gemeine Brennnessel gemeine Brennnessel © Roxana - Fotolia.com

Geht man über Wiesen oder Felder und streift aus Versehen eine Brennnessel, dann gibt es ein unangenehmes Jucken und Brennen auf der Haut - aber warum ist das so?

brennnesselhaareBrennesseln sind mit vielen kleinen Härchen, sogenannten Brennhärchen ausgestattet, womit sie sich gegen Fressfeinde schützen. Diese kleinen Brennhärchen sind hart und spröde wie Glas, sodass sie bei Berührung abbrechen und an der Bruchstelle einen säureähnlichen Stoff abgeben. Die kleinen Bruchstellen sind so scharf, dass diese Bruchhärchen in die Haut eindringen und, wie mit kleinen Kanülen, diese Säure in die Haut injizieren. Und schon bemerkt man ein Brennen und Jucken, es entstehen meist auch kleine Pusteln oder Quaddeln auf der Haut. Diese Säure ist ähnlich der Ameisensäure zusammengesetzt und in kleinen Mengen ungefährlich und nicht gesundheitsschädlich. Das Brennen und Jucken vergeht nach einiger Zeit von allein.

Früher war man sogar der Meinung, dass Verletzungen durch die Brennnessel gut gegen Rheuma wäre, aber das ist überholt und nicht bewiesen.

Gelesen 2104 mal Letzte Änderung am Montag, 16 April 2018 11:05

Schreibe einen Kommentar

Du hast eine Anregung oder eine Ergänzung zu dieser Antwort? Dann hinterlasse sie hier! Bitte keine Fake-Kommentare - Danke!