Um Dir das beste Nutzererlebnis auf dieser Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies. Es werden dabei nur Cookies verwendet, die für die einwandfreie Funktion dieser Webseite notwendig sind. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert und keine Daten weitergegeben.

WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Sonntag, 16 November 2014 00:00

Sind Pflanzen intelligent?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ameise bekämpft Blattwanze Ameise bekämpft Blattwanze © skynet - Fotolia.com

Im allgemeinen denkt man, dass Pflanzen einfach so vor sich hinwachsen, wenn sie Nährstoffe, Licht und Wasser haben. Doch kann es sein, dass Pflanzen doch eine gewisse Intelligenz haben?

Obwohl Pflanzen kein Gehirn wie Tiere oder Menschen haben, sind Pflanzen in der Lage, ihr "Gefühlsleben" an ihre Umwelt mitzuteilen. So haben Wissenschaftler festgestellt, dass Pflanzen, die von Schädlingen angefressen werden, Schutzmaßnahmen ergreifen, um die unliebsamen Plagegeister wieder loszuwerden. Sie können zwar nicht einfach davon laufen, aber manche Pflanzen sondern zum Beispiel süßen Nektar ab, und locken damit Ameisen oder auch Fluginsekten an, welche sich dann wiederum um die Schädlinge "kümmern", indem sie ihnen den Garaus machen. Somit tut die Pflanze doch etwas sehr kluges, denn sie weiß sich zu wehren.

Doch eine Pflanze kann sich nicht nur selbst verteidigen, sie ist auch in der Lage, seine "Artgenossen" zu warnen. Wird die Pflanze von Schädlingen befallen, so produziert sie einen besonderen Duftstoff, welcher sich über die Luft überträgt und den die anderen Pflanze "riechen" können. Die anderen Pflanzen sind somit gewarnt und können Schutzmaßnahmen einleiten, bevor die Schädlinge über sie herfallen.

Weiterhin hat sich herausgestellt, dass Pflanzen klassische Musik lieben, indem diese schneller wachsen, wenn Musik abgespielt wird. Manche Pflanzen entwickeln durch Musikbeschallung sogar besonders feine Aromastoffe, welche die Früchte dieser Pflanzen besser schmecken lassen, als die Früchte der Pflanzen, die keine Musik "zu hören" bekamen.
Du meinst, dass ist Quatsch, denn Pflanzen haben keine Ohren? Nagut, Ohren wie wir haben Pflanzen natürlich keine, aber Musik überträgt sich über Schallwellen in der Luft. Diese Schallwellen, oder auch die oben genannten Duftstoffe, können die Pflanzen über Rezeptoren "spüren". Wahrscheinlich empfinden Pflanzen Schallwellen klassischer Musik als angenehm. Sie fühlen sich dadurch wohl und danken es mit verstärktem Wachstum.

Also wie ihr seht, sind Pflanzen gar nicht so dumm, wie wir Menschen immer annehmen, denn sie sind, im Rahmen ihre Möglichkeiten, sogar sehr intelligent.

Gelesen 1546 mal Letzte Änderung am Sonntag, 16 November 2014 15:53

Schreibe einen Kommentar

Du hast eine Anregung oder eine Ergänzung zu dieser Antwort? Dann hinterlasse sie hier! Bitte keine Fake-Kommentare - Danke!