WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Donnerstag, 31 Mai 2018 14:23

Was ist eine Burka?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Frau mit Burka Frau mit Burka Foto von Marius Arnesen from Oslo, Norway, lizensiert unter CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons

Seitdem sehr viele Flüchtlinge nach Deutschland und Europa kommen, hört man immer wieder den Begriff Burka und Vollverschleierung. Was eine Burka ist, erkläre ich Dir hier.

Kaum ein religiöses Symbol ist mehr umstritten, als die Burka. Denn eine Burka wird vor allem von Frauen mit islamistischem Glauben in den islamistischen Ländern Afghanistan und einigen Teilen Pakistans getragen.
Bei der Burka handelt es sich um eine Stoffverhüllung, bei welcher der gesamte Körper verdeckt wird und nur ein kleiner Sehschlitz für die Augen frei bleibt (siehe große Abb. oben). Die Burkas in Afghanistan und Pakistan unterscheiden sich in ihrer Art. Während bei der afghanischen Burka im Kopfbereich eine Kappe für einen besseren Halt eingearbeitet ist, besteht die pakistanische Burka nur aus einem großen Tuch mit einem zusätzlichen kleinen Tuch. Mit diesem kleineren Tuch wird der untere Teil des Gesichts der Frau verdeckt. Die Farben der Burkas sind zumeist Schwarz oder Blau, Frauen aus reichen Familien tragen ihre Burka kunstvoll bestickt.

Warum tragen Frauen eine Burka?

Islamistische Frauen tragen eine Vollverschleierung nicht aus reinem Vergnügen, oder um Pickel oder eine große Nase zu verstecken, sondern deshalb, weil die Taliban vor einigen Jahren alle Frauen zum Tragen einer Burka verpflichteten. Die Taliban sind eine terroristisch-militärische Organisation, welche Afhanistan bis ins Jahr 2001 regierte. Die Pflicht zum Tragen einer Burka in der Öffentlichkeit wurde allerdings bereits im Jahre 2001 wieder aufgehoben. Doch aus Furcht oder Scham tragen trotzdem viele Frauen weiterhin eine Burka in der Öffentlichkeit. Der Hintergrund dabei ist, dass der Ehemann einer Frau nicht möchte, dass andere Männer Gesicht und Haare SEINER Frau sehen.
Was für uns in Deutschland und Europa völlig unverständlich klingt, ist in manchen islamistischen Staaten völlig normal.

Ist jede Art der Verschleierung eine Burka?

Frau in religioeser kleidungNein, nicht jede Art der Verschleierung wird als Burka bezeichnet. Nur die Vollverschleierung von Frauen in Ländern wie Afghanistan oder Pakistan wird als Burka bezeichnet. In einigen anderen islamistischen Staaten wird keine Burka getragen, aber Kopftücher sind dort weit verbreitet. Beim Tragen eines Kopftuches werden nur die Haare und Schultern der Frau verdeckt, das Gesicht bleibt frei. Solche Kopfbedeckungen werden als Hidschab, Al-Amira, Chimar oder auch als Tschadar bezeichnet.

Sollte man das Tragen einer Burka hier in Europa verbieten?

Das Tragen einer Burka von islamistischen Frauen in europäischen Ländern ist ein sehr schwieriges Thema. Europäische Regierungen, so auch die Regierung in Deutschland, weiß nicht, wie man mit diesem relogiösem Symbol umgehen soll. Wenn sich eine Frau in Europa entscheidet, eine Burka zu tragen, dass sollte das aus freien Stücken geschehen. Denn in einer demokratischen Gesellschaft sollte niemand diskriminiert werden. Allerdings passt das Tragen einer Verschleierung in der Öffentlichkeit nicht zu unserem freien Lebensbild. Wenn man eine verschleierte Frau sieht, dann denkt man immer, dass diese dazu gezwungen wurde, was man aber nicht beweisen kann. In Frankreich oder auch in Dänemark wurde bereits das Tragen einer Vollverschleierung, also das Tragen einer Burka in der Öffentlichkeit, verboten. Ob solch ein Verbot in Deutschland auch eingeführt wird, bleibt abzuwarten.

muslimische kopfbedeckungen burka

Abb oben: arabische religiös gekleidete Frau: © determined - fotolia.com
verschiedene muslimische Verschleierungen von nattle - 123RF

Gelesen 75 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Juni 2018 14:17
Mehr in dieser Kategorie: « Was ist Religion?

Schreibe einen Kommentar

Du hast eine Anregung oder eine Ergänzung zu dieser Antwort? Dann hinterlasse sie hier! Bitte keine Fake-Kommentare - Danke!