Um Dir das beste Nutzererlebnis auf dieser Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies. Es werden dabei nur Cookies verwendet, die für die einwandfreie Funktion dieser Webseite notwendig sind. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert und keine Daten weitergegeben.

WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Montag, 19 Oktober 2015 19:24

Warum feiert man Halloween?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Warum feiert man Halloween? - 3.7 out of 5 based on 3 votes
Halloween Halloween © Nurjanah Nurjanah - 123RF

Jedes Jahr in der Nacht vom 31.Oktober auf den 1. November wird es gruselig, denn es findet das Halloween-Fest statt. Doch warum wird Halloween gefeiert?

Wie die meisten Feiertage hat auch das besonders bei Kindern beliebte Halloweenfest seinen Ursprung in der Kirche. Das Halloween allerdings seinen Ursprung nicht in Deutschland hat, verrät schon der Name. Denn Halloween stammt eigentlich aus Irland, denn der sogenannte All Hallows’ Eve wurde als Volksbrauch am Abend und in der Nacht vor dem Fest Allerheiligen gefeiert. Allerheiligen wird dabei wiederum im Zuge mit dem Fest Allerseelen am 2. November begangen, an welchem die Katholiken ihrer Verstorbenen gedenken. Es wurde auch angenommen, dass zu dieser Zeit die Seelen der Verstorbenen in die Häuser zurückkehren. Und aus diesem Grund wird es gruselig, denn Halloween hat mit dem Tod zu tun. Da man böse Geister davon abhalten wollte, in die Häuser einzudringen, versuchte man, diese Geister mit gruseligen Gestalten und Lärm zu verschrecken.

Warum gilt der Kürbis als Symbol für Halloween?

Dazu muss man wissen, dass der Kürbis wiederum eine Erfindung der katholischen amerikanischen Bevölkerung ist und nicht aus Irland stammt. Denn ursprünglich wurden in Irland, anstatt von Kürbissen, Rüben verwendet.  Einer Sage zufolge lebte in Irland der Bösewicht Jack Oldfield. Jack Oldfield überlistete den Teufel und nahm ihn gefangen. Er wollte den Teufel aber nur wieder freilassen, wenn er Jack Oldfield zukünftig aus dem Weg ging. Nachdem Jack Oldfield gestorben war, durfte er aufgrund seiner bösen Taten nicht in den Himmel, aber in die Hölle zum Teufel durfte er auch nicht, weil er den Teufel reingelegt hatte. Aber der Teufel schenkte Jack Oldfield aus Mitleid eine hohle Rübe mit glühenden Kohlen, welche er als Laterne auf seinen Wegen als Geist durch dunkle Nächte nutzen konnte. Soweit zur Sage.

halloween kuerbisIrische Auswanderer nahmen im 18. Jahrhundert diesen Brauch, Halloween zu feiern, mit nach Amerika. In Amerika fand Halloween großen Anklang und wurde seitdem jedes Jahr gefeiert. Da aber in Amerika im Spätherbst gerade Kürbisse im Überfluss zur Verfügung standen, wurden diese statt der Rüben als symbolische Laterne des Jack Oldfield verwendet. Damit diese Laternen auch noch böse Geister abschreckten, wurden diese nicht nur ausgehölt, um eine Kerze hineinzustellen, sondern zusätzlich Grimassen und gruselige Gesichter in die Kürbisse geschnitten. 

Seit wann gibt es Halloween in Deutschland?

Nach Deutschland kam Halloween erst Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts, im Prinzip als eine Art Modeerscheinung aus Amerika. Doch Halloween entwickelte sich in ganz Deutschland und sogar in ganz Mitteleuropa bald als beliebtes Fest, gerade bei Kindern. Es geht dabei weniger darum, den Seelen der Toten zu gedenken oder böse Geister zu vertreiben, sondern um den Spaß und das gruselige Ambiente.

Foto Kürbis: © coward_lion - 123RF

Gelesen 2742 mal Letzte Änderung am Freitag, 22 Januar 2016 20:24

Schreibe einen Kommentar

Du hast eine Anregung oder eine Ergänzung zu dieser Antwort? Dann hinterlasse sie hier! Bitte keine Fake-Kommentare - Danke!