WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Freitag, 04 Dezember 2015 10:16

Wer hat die Bibel geschrieben?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Alte Bibel Alte Bibel © pixpack - 123RF

Bücher von Dan Brown, Astrid Lindgreen, Stieg Larsson, oder auch Stephen King zählen unter Bücherfreunden zu sehr lesenswerten und beliebten Büchern. Doch bis heute ist das meistgedruckte Buch der Welt die heilige Schrift der Christen, genannt Bibel. Doch wer hat diese Bibel eigentlich geschrieben?

Die Bibel, manchmal auch als "Buch der Bücher" bezeichnet, gilt unter gläubigen Menschen als Wort Gottes und besteht aus dem sogenannten Alten Testament, sowie dem Neuen Testament. Das Alte Testament ist die heilige Schrift des Judentums, auch Tanach genannt. Es beinhaltet so die "Tora", also die fünf Bücher Mose, "Nevi´im", also die Propheten, sowie die Schriften, die als "Ketuvim" bezeichnet werden. Seit 190 n.Chr. ist das Alte Testament dem Neuen Testament vorangestellt und somit auch die heilige Schrift des Judentum als Gottes Wort im Christentum anerkannt.

Wer genau diesen Tanach verfasst hat, ist heute nicht mehr nachzuvollziehen. Er entstand aus verschieden Schriften und mündlichen Erzählungen in einem Zeitraum von ca. 1200 Jahren, was die genaue Bestimmung der Autoren natürlich unmöglich macht, denn es waren mehrere Menschen beteiligt. Die ältesten mündlichen Überlieferungen bildet hierbei die Tora, die bis zu 1000 Jahre vor Christi Geburt erstmalig in größeren Erzähleinheiten zusammengetragen wurde.

Das Neue Testament hingegen besteht aus vier unterschiedlichen Arten von Texten: den vier Evangelien, der Apostelgeschichte, 21 Briefen, sowie der Offenbarung, welche auch als Apokalypse bezeichnet wird.

Die Bibel ist eine Sammlung von verschiedenen Schriften verschiedener Autoren

Die vier Evangelien erzählen jeweils vom Leben und Wirken Jesus Christus und entstanden vom 1. Jahrhundert bis ins frühe 2. Jahrhundert nach Christus. Die Autoren dieses Evangeliums, auch Evangelisten genannt, waren Markus, Matthäus, Lukas und Johannes. Alle vier Evangelien wurden dabei in das Neue Testament aufgenommen. Es gab aber weiterhin eine ganze Reihe von anderen Evangelien, zum Beispiel nach Thomas, nach Philippus oder auch nach Petrus, diese wurden jedoch nicht in das Neue Testament aufgenommen und werden als "apokryphe Evangelien" bezeichnet.

Der Evangelist Lukas gilt auch als Verfasser der Apostelgeschichte, die unter anderem vom Pfingstereignis, sowie von der Aussendung der Jünger Jesu handelt. 

Über den Verfasser der Offenbarung wurde lange Zeit gestritten. Sein Name war Johannes, aber es ist nicht klar, ob dieser ein Apostel, der Evangelist, oder eine andere Person war. Heutzutage wird zumeist von einem anderen Propheten ausgegangen. Die Offenbarung ist wiederum eine Reihe von Briefen, in denen Prophezeihungen über die Endzeit der Menschheit und der Erde stehen. Verfasst wurde dieses letzte Buch des Neuen Testaments wohl irgendwann zwischen 68 und 96 n.Chr.

Wie Du siehst, hat die Bibel nicht ein einzelner Mensch geschrieben, weil sie eine Sammlung von verschiedenen Schriften ist. Es waren also viele Autoren daran beteiligt.

Gelesen 624 mal Letzte Änderung am Freitag, 22 Januar 2016 20:34
Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu posten