WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Montag, 04 April 2016 06:58

Seit wann gibt es den Meter als Längenmaß?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(1 Stimme)
Seit wann gibt es den Meter als Längenmaß? - 4.0 out of 5 based on 1 vote
Längenmaß Längenmaß ©Lorelyn Medina - 123RF

In den meisten Ländern der Erde gilt das sogenannte metrische System, das bedeutet, dass Längen in Meter, Zentimeter und Millimeter gemessen werden. Doch war das schon immer so, oder seit wann gibt es den Meter als Längenmaß?

In früheren Zeiten, also noch vor wenigen hundert Jahren, gab es aufgrund von unterschiedlichsten Längenangaben, die in unterschiedlichen Ländern und Regionen gebräuchlich waren, Missverständnisse. Oft gebräuchliche Längenangaben beruhten dabei auf die Längen menschlicher Körperteile, so zum Beispiel 1 Fuß (kleines Foto), 1 Elle, 1 Fingerbreit und anderes mehr. So war der Handel von Waren mitunter erschwert und es gab deshalb auch Ärger und Streit.fuss

Kein Wunder, denn zum Beispiel die Längenangabe 1 Fuß konnte - je nach Region - zwischen 28 und 32 Zentimetern betragen. Eine Elle, welche dem Abstand vom Ellenbogen bis zur Fingerspitze entsprach, hatte in Bamberg in der Regel eine Länge von 67 Zentimetern, in Bremen hingegen betrug die Länge der Elle lediglich 54,7 Zentimeter. Diese Unterschiede führten natürlich nicht selten zu allgemeiner Verwirrung und Verärgerung der Menschen.

Eine einheitliche Maßeinheit musste her

Im 17. Jahrhundert gab es deshalb in Europa erste Bestrebungen, eine Maßeinheit zu erschaffen, die nicht auf der Länge menschlicher Körperteile beruhen sollte. Im Jahre 1668 schlug der französische Astronom Jean Picard das Sekundenpendel als Einheit vor. Bei diesem Vorschlag sollte die Länge der Schnur eines Pendels, dessen Schwingung eine Sekunde dauert, als einheitliches Maß dienen. Diese Länge betrug 0,994 Meter, eine Längenangabe, die schon sehr dicht an unseren heutigen Meter herankommt.

Doch es dauerte nochmals mehr als einhundert Jahre, ehe der heute bekannte Meter tatsächlich in den allgemeinen Gebrauch übernommen wurde. Dies passierte während der Französischen Revolution (1789-1799. Das neue Maß, das auf Französisch „mètre“ (wiederum abgeleitet vom griechischen Wort μέτρον (metrov)für „Maß“) genannt wurde, entsprach den Zehnmillionstel Teil der Entfernung vom Nordpol über Paris bis zum Äquator.
Im Jahre 1799 wurde dann der sogenannte „Urmeter“, ein aus Platin bestehender Stab, mit der endgültigen Meterlänge, gefertigt und ins französische Nationalarchiv gebracht. Dieser Urmeter existiert auch heute noch, gilt aber nicht mehr als verbindliche Länge des Meters, weil es mittlerweile eine neue Berechnungsgrundlage für den Meter gibt.

Im Jahre 1875 führte mit der Gründung der Meterkonvention neben Frankreich, Italien, Belgien und acht weiteren Staaten schließlich auch das deutsche Kaiserreich den Meter als verbindliches Längenmaß ein. Wie ich schon erwähnte, gibt es mittlerweile eine neue Definition für die Berechnung der Meterlänge. Diese moderne Definition gibt es seit 1983. Sie ist allerdings sehr kompliziert und beschreibt die Länge der Strecke, die Licht im luftleeren Raum (Vakuum) in einem 299792458ten Sekundenbruchteil zurücklegt. Verrückt was? :)

 Vielleicht kommt irgendwann irgendein kluger Kopf auf eine noch verrücktere Idee, wie man einen Meter berechnet - wer weiß!

Foto Fuß: ©blueee - 123RF

Gelesen 604 mal Letzte Änderung am Montag, 04 April 2016 07:47

Ähnliche Fragen

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu posten