WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Montag, 23 April 2018 00:00

Warum soll man Aufgetautes nicht wieder einfrieren?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Nicht wieder einfrieren! Nicht wieder einfrieren! © Alexei Sysoev - fotolia.com

Du hast Appetit auf ein leckeres Eis und nimmst es aus dem Gefrierschrank. Weil das Eis aber noch so hart ist, lässt du es noch etwas draußen liegen - vergisst es dann aber. Nach einer Stunde fällt dir das Eis wieder ein, aber ohje, es ist aufgetaut und ganz matschig in der Packung. Was nun? Das Eis schnell wieder zurück in den Gefrierschrank und wieder gefrieren lassen? Oder soll man Aufgetautes doch nicht wieder einfieren?

Wenn Du die Packung von gefrorenen Speisen genau anschaust, dann wirst du dort den Hinweis finden: "Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren!" Und dieser Hinweis hat durchaus seine Berechtigung. Ich erkäre es Dir:

Jedes Lebensmittel enthält Mikroorganismen, welche bei der Herstellung hineingelangen oder in den Zutaten einfach bereits enthalten sind. Da kann man noch so sauber und hygienisch arbeiten, das ist einfach so. Mikroorganismen sind zum Beispiel Bakterien, welche uns in kleinen Mengen nicht schaden. Friert man Lebensmittel ein, dann gefrieren auch diese Mikroorganismen - aber sie erfrieren nicht! Sie fallen nur in eine Kältestarre und vermehren sich dadurch nicht weiter.

Wenn man nun ein gefrorenes Lebensmittel, z.B. ein Speiseeis, auftaut, dann erwachen auch diese kleinen Mikroorganismen zum Leben. Einmal aufgetaut, fühlen sich diese Mikroorganismen wieder pudelwohl und beginnen sofort damit, sich zu vermehren. Wird das Lebensmittel sofort zubereitet oder gleich aufgegessen, dann haben Mikroorganismen keine Chance, sich in dem Maße zu vermehren, um unserem Organismus gefährlich zu werden. 

Speiseeis auf keinen Fall wieder einfrieren!

Nun kommen wir wieder zu deinem vergessenen Speiseeis in der Packung zurück. Das Eis war bereits stark aufgetaut und beinahe zerlaufen. In der Stunde hatten schon viele der kleinen Mikroorganismen mitbekommen, dass es angenehm warm geworden ist und natürlich gleich begonnen, sich zu vermehren. Hättest Du das Eis nun gegessen, dann hätte es leicht passieren können, dass sich inzwischen so viele schädliche Mikroorganismen gebildet haben, dass Du Bauchschmerzen oder Durchfall bekommen hättest.

Würdest du nun dieses zerlaufene Eis wieder einfrieren, dann würden alle Mikroorganismen wieder in den Kälteschlaf fallen und auf ihre nächste Chance warten. Und diese Chance kommt dann, wenn du wieder einmal Appetit auf ein Eis bekommst und es dir aus der Kühltruhe nimmst. Nun können dir die vielen wieder zum Leben erwachten Mikroorganismen schaden, wenn du das Eis isst. Mikroorganismen werden also nicht abgetötet, wenn sie eingefroren werden.

Ist ein Wiedereinfrieren von Lebensmitteln generell gefährlich?

Es gibt Lebensmittel, welche durchaus nach dem Auftauen wieder eingefroren werden können. Doch das betrifft nur Lebensmittel, welche nach dem Auftauen so weiterverarbeitet werden, das sie bei mindestens 60°C über mehrere Minuten erhitzt werden. Dann werden nämlich diese kleinen Mikroorganismen abgetötet und können dem Körper nicht mehr schaden. Also kannst Du Dir merken, dass alle Lebensmittel, welche nach dem Auftauen nicht gekocht werden, nicht wieder eingefroren werden sollten. Lebensmittel, wie z.B. eine Tiefkühlpizza, darf wieder ins Gefrierfach, wenn diese mal angetaut war. Allerdings ist diese dann nicht mehr so lange haltbar, wie auf der Packung  angegeben. Nach der Zubereitung werden die Mikroorganismern getötet und die Pizza wird dir gut bekommen.

Gelesen 210 mal Letzte Änderung am Montag, 23 April 2018 16:02
Mehr in dieser Kategorie: Warum ist Mehl so weich? »

Schreibe einen Kommentar

Du hast eine Anregung oder eine Ergänzung zu dieser Antwort? Dann hinterlasse sie hier! Bitte keine Fake-Kommentare - Danke!