Um Dir das beste Nutzererlebnis auf dieser Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies. Es werden dabei nur Cookies verwendet, die für die einwandfreie Funktion dieser Webseite notwendig sind. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert und keine Daten weitergegeben.

WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Freitag, 01 Dezember 2017 14:17

Was ist Hygiene?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Hande waschen Hande waschen ©Lars Klintwall Malmqvist - wikipedia.org

Hygiene ist ein Wort, welches man sehr oft hört, wenn es um die Gesundheit geht. Was Hygiene ist und wie wichtig sie ist, erkläre ich Dir hier.

Krankheiten werden oftmals durch Viren oder durch Bakterien verursacht, indem diese in unseren Körper eindringen. Diese kleinen Krankheitserreger kann man mit bloßem Auge nicht sehen, weil sie so winzig sind. Krankheitserreger werden in der Medizin auch als Keime bezeichnet. Um gesund zu bleiben, müssen diese Keime bekämpft werden, indem man den Kontakt mit ihnen möglichst verhindert. Allerdings sind wir alle überall von einer mehr oder weniger großen Anzahl von Keimen umgeben. Sie sind in der Luft, sie befinden sich auf Türklinken, auf Wasserhähnen und vielen anderen Dingen mehr, mit welchen wir täglich in Berührung kommen.

Hygiene ist absolut wichtig

Um den Kontakt mit den Krankheitserregern so gering wie möglich zu halten, muss man die Regeln der Hygiene einhalten. Das Wort Hygiene selbst stammt aus der griechischen Sprache und bedeutet "der Gesundheit dienen". Hygiene dient also der Gesunderhaltung des Körpers und beinhaltet alle dafür notwendigen Handlungen. Zu diesen Handlungen zählen so ganz banale Dinge wie die tägliche Körperreinigung. Denn indem man sich täglich gründlich wäscht oder duscht, sorgt man nicht nur dafür, dass man am nächsten Tag nicht riecht wie ein Iltis. Bei der Körperreinigung werden neben Schmutz auch eine Vielzahl an Krankheitserregern von unserem Körper entfernt. Doch nicht nur die tägliche Körperreinigung ist Hygiene und für die Gesunderhaltung des Körpers wichtig. Auch das häufige Händewaschen zählt zur Hygiene. Gerade nach dem Toilettengang sollte man sich unbedingt die Hände waschen, um mögliche Krankheitserreger von den Händen zu entfernen. Tut man das nicht, dann verteilt man zum Beispiel gefährliche Fäkalkeime an allem, was man danach anfasst. Berührt der nächste z.B. die vorher von dir mit ungewaschenen Händen angefasste Türklinke, so haften diese Keime ruckzuck an den Handen dieser Person. Fasst sich diese Person nun ins Gesicht, so können diese Keime sehr schnell über Mund oder Nase in den Körper gelangen und diesen Menschen krank machen.

Zu viel Hygiene kann das Gegenteil bewirken

Den Kontakt mit Keimen so gering wie möglich zu halten, das bedeutet Hygiene. Allerdings bedeutet Hygiene nicht, sich ständig zu waschen oder alles um sich herum zu desinfizieren. Desinfizieren bedeutet, mit einer speziellen Lösung alle Keime zu vernichten. Übertreibt man es mit der Hygiene, dann kann das dazu führen, dass man trotzdem krank werden kann.

Wie Du hier in diesem Artikel nachlesen kannst, ist ein starkes Immunsystem sehr wichtig, um Krankheitserreger abzuwehren. Das Immunsystem des Körpers sorgt nämlich dafür, dass eindringende Keime erkannt und von der körpereigenen Abwehr vernichtet werden. Übertreibt man es mit der Hygiene, indem man ständig Desinfektionsmittel verwendet, dann wird dadurch das Immunsystem des Körpers geschwächt. Die Ursache dafüpr ist nicht das Desinfektionsmittel, sonern die Tatsache, dass der Körper nicht mehr mit Keimen in Berührung kommt. Wie Du weißt, muss das Immunsystem trainiert werden. Das passiert genau dann, wenn der Körper mit Krankheitserregern in Berührung kommt.

Nun wirst Du sagen: na was denn nun - soll ich den Kontakt mit Krankheitserregern meiden, indem ich Hygiene halte oder doch nicht? Da muss ich Dir natürlich Recht geben! Allerdings ist ein gesundes Maß an Hygiene genau das, was dazu führt, dass Du gesund bleibst. Dazu zählen genau die Dinge, welche ich oben bereits aufgeführt habe. Also mehrmals am Tag die Hände waschen, vor allem auch nach der Toilette! Vermeide aber auf jeden Fall, alles mit Desinfektionsmitteln zu reinigen. Kommst Du mit gar keinen Keimem mehr in Berührung, dann verlernt das Immunsystem seine Aufgabe und du kannst trotzdem krank werden.

 

 

Gelesen 1423 mal Letzte Änderung am Freitag, 01 Dezember 2017 12:32
Mehr in dieser Kategorie: « Warum bekommt man Popel in der Nase?

Schreibe einen Kommentar

Du hast eine Anregung oder eine Ergänzung zu dieser Antwort? Dann hinterlasse sie hier! Bitte keine Fake-Kommentare - Danke!