Um Dir das beste Nutzererlebnis auf dieser Webseite zu bieten, verwenden wir Cookies. Es werden dabei nur Cookies verwendet, die für die einwandfreie Funktion dieser Webseite notwendig sind. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert und keine Daten weitergegeben.

WAS?
WIESO?
WARUM?
WESHALB?

a

g

r

F

H

L

F

O

!

Donnerstag, 17 Dezember 2015 15:24

Was war der Urkontinent?

geschrieben von
Hier kannst Du den Artikel bewerten
(1 Stimme)
Was war der Urkontinent? - 5.0 out of 5 based on 1 vote
Der Urkontinent Pangaea Der Urkontinent Pangaea © robin2b - 123RF

Vielleicht hast Du schon einmal den Begriff Urkontinent gehört. Gerade wenn es um die Geschichte und Entwicklung unserer Erde und vom Leben auf der Erde geht, ist manchmal von diesem Urkontinent die Rede. Hier erkäre ich Dir, was es mit diesem Begriff auf sich hat.

Unsere Erde hat eine mehrere Milliarden Jahre alte Entwicklungsgeschichte, sie ist also sehr sehr alt. Am Anfang war unsere Erde ein glühender Ball, auf welchem kein Leben existierte. Erst im Laufe von vielen Millionen Jahren kühlte unsere Erde ab und es begann zu regnen. Es regnete über viele Jahre so stark, dass sich mit der Zeit ein Meer bildete. Dieses Meer bedeckte 2/3 der Erdoberfläche. Ein kleiner Teil der Erdoberfläche wurde also nicht von Wasser bedeckt, es waren die ersten Kontinente Laurussia und Gondwana.  Diese beiden Kontinente bewegten sich aufeinander zu und es entstand eine einzige zusammenhängende Landmasse auf der Erde - genannt "Urkontinent". Dieser Urkontinent bekam auch die Bezeichnung Pangaea. Der Urkontinent existiert eigentlich heute noch, nur dass er sich im Laufe von vielen Millionen Jahren wieder geteilt hat. Der Urkontinet Pangaea existierte als zusammenhängende Landmasse vor ungefähr 300 bis 150 Millionen Jahren.

Aus dem Urkontinent entstanden 7 Kontinente

Aus dem Urkontinent Pangaea sind die 7 Kontinente entstanden, welche wir heute kennen: Europa, Nordamerika, Südamerika, Afrika, Asien, Australien und die Antarktis.

PlattentektonikWenn Du Dir die Weltkugel genau anschaust, dann kannst Du feststellen, dass manche Kontinente irgendwie "zusammenpassen". Ganz deutlich wird es am afrikanischen Kontinent und Südamerika (siehe Grafik rechts).

Der Urkontinent Pangaea ist deshalb zerbrochen, weil die Erdmasse aus denen er bestand, von sogenannten Erdplatten gebildet wurde. Auch unsere heutigen Kontinente bestehen aus solchen Erdplatten. Die inneren Kräfte unserer Erde sind sehr gewaltig und üben täglich viel Kraft auf diese Erdplatten aus, sodass sich die Kontinente auch weiterhin in verschiedene Richtungen bewegen. Dieser Vorgang wird in der Wissenschaft als Plattentektonik bezeichnet. Dies geschieht allerdings so langsam, dass wir normalerweise nichts davon spüren. Nur in einigen Regionen der Erde manchmal auftretende Erdbeben zeigen an, dass sich die Erdplatten verschieben.

So kann es durchaus sein, dass in einigen Millionen Jahren alle Kontinente wieder aufeinandertreffen und ein großer Kontinent entsteht, genau wie der Urkontinent Pangaea.

Illustration Plattentektonik © Ilcho Trajkovski - 123RF

Gelesen 10025 mal Letzte Änderung am Samstag, 23 Januar 2016 11:39

Schreibe einen Kommentar

Du hast eine Anregung oder eine Ergänzung zu dieser Antwort? Dann hinterlasse sie hier! Bitte keine Fake-Kommentare - Danke!